Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Jan am 10.05.2017 23:01
 


THEMA:  Online einkommen versteuern.

Hallo ich hätte einige Steuer technische Fragen:

 Sachverhalt:

Ich bin Hobbymäßig in der Online Entertainment Branche tätig (genauer gesagt Computerspiel streaming auf twitch). Durch ein neues Programm hab ich jetzt die Möglichkeit ein geringes Einkommen dadurch zu generieren. Das Einkommen würde aus Freiwilligen Spenden der Zuschauer, geringe Werbeeinnahmen und eine Gebühr von Twitch (für Zuschauer die ein freiwilliges Beizahlmodell auswählen) bestehen.

 

Insgesamt werden sich die Einnahmen bestimmt unter 100€ Monatlich befinden.

 

Jetzt wären meine Fragen: Muss ich ein Unternehmen Gründen? Was ist am Sinnvollsten und was kostet die Gründung (Einzelunternehmen vielleicht?).

Was ist dann Steuerlich zu beachten, Freibeträge usw.?

 

Zu meiner Person:

Ich bin 27 Jahre alt

Derzeit Student

Mein Einkommen ist derzeit ein Selbsterhalter Stipendium mit einer Nebeneinkommensgrenze von 10.000€/Jährlich (soweit ich weiß zählt ein Stipendium nicht als Einkommen im herkömmlichen Sinne und würde dann nicht zu meinen versteuerbaren Einkommen hinzugerechnet werden )

Versicherung: Selbst versichert zum Studentenpreis.

 

Und hab Steuertechnisch nich wirklich viel Wissen, nur einiges, was ich mir in den letzten Tagen im Internet zusammengelesen hab.

 

Ich Hoffe ich haben Ihnen hiermit genug Angaben gegeben um meine Fragen beantworten zu können. Vielen dank für Ihren Aufwand.

MfG

 

Verfasst von: Weiß Veronika. Mag am 12.05.2017 13:41
 


THEMA:  Online einkommen versteuern.

Streng genommen müssen Sie jede selbständige Tätigkeit dem Finanzamt innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Tätigkeit melden.

Theoretisch auch einen Gewerbeschein lösen.

Wenn Sie es nicht tun, sind nach meiner Erfahrung wegen der Geringfügigkeit  keine Konsequenzen zu erwarten.

www.steuerberatung-weiss.at

Verfasst von: Jan am 13.05.2017 16:03
 


THEMA:  Online einkommen versteuern.

Viel Dank schonmal, also heißt das für mich Gewerbeschein als Freies gewerbe anmelden (Das Programm benötigt auch eine Steuernummer usw. das alles Offiziell ist und da ich ja eig. nicht wirklich Einfluss auf das Einkommen hab ist es mir lieber, alles ofiziell zu haben). Dann als Einzelunternehmer (Kleinstunternehmer) beim Finanzamt melden.

 

Durch mein geringes versteuerbares Einkommen unter 10.000€/Jahr ergiebt sich, dass ich keine Einkommenster zahlen muss und von der Umsatzsteuer ausgeschlossen bin (Kleinstunternehmer Regelung).

 

Zudem muss ich alle meine Ein und Ausgaben dokumentieren und im Fall des Falles bereit haben.

Muss ich dann auch zu einen Gewissen Zeitraum dem Finanzamt irgendwie Meldung erstatten oder wird dies erst Relevant, wenn ich die 10.000 Überschreite und dann Einkommenssteuer Nachzahlen muss?

 

Danke für Ihre Antwort

Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
Code:
 
  Ihre IP Adresse 54.145.117.60 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.